[+] Presseschau Juni 2018

Die Presseschau informiert monatlich (gelegentlich auch häufiger) über interessante Beiträge anderer Medien – national und international.

Dieses Mal mit folgenden Themen:

  • Canicross – der „neue“ Trendsport
  • Camp Canis Wingst
  • 1. Canicross Teamlauf in Chemnitz
  • weitere Themen

[ds_if has_not_product=“1″]

Dieser Inhalt ist exklusiv für Musherclub Plus-Mitglieder sichtbar. Log Dich ein oder werde jetzt Plus-Mitglied, um diesen und viele weitere Inhalte sehen zu können!

[/ds_if]
[ds_if has_product=“1″ logged_in=yes]

Canicross – der „neue“ Trendsport

  • Berliner Morgenpost: Das ist der neue Trend für Jogger mit Hund
    „Alexander Herrmanns Hündin Amy war ein Jahr alt, als dieser den in Deutschland noch kaum bekannten Sport für sich und das Tier entdeckte. Den „Hauptstadt Canicross Schlitten- und Zughundesport Verein“ gründeten er und seine Mitstreiter vor drei Jahren. Herrmann: „Wir möchten Canicross in der Hauptstadt einfach bekannter machen.“ Zumeist an den Wochenenden treffen sich die Aktiven zum Training in einem geeigneten Waldgebiet der Stadt. Die auf der Vereins-Webseite angekündigten Termine stehen auch Nicht-Vereinsmitgliedern offen.
  • Computer Bild: Herrchen lauf! So zieht Ihr Hund Sie zur Bestleistung
    „Der Hund führt, und Sie haben zu folgen. Verbunden sind Sie sind mit Ihrem Vierbeiner an einer zwei Meter langen Zugleine und Sie tragen einen Gurt um den Körper, der wie eine Art Nierenschutz aussieht. Der Hund rennt vorweg und zieht Sie hinter sich her. Doch Vorsicht: Sie müssen ein guter Läufer sein oder es im gemeinsamen Training werden.“
  • Heidenheimer Zeitung: Canicross: Mit Gerald Hoffmann und Max im Wald

 Camp Canis Wingst

1. Canicross Teamlauf in Chemnitz

weitere Themen

  • Schwarzwälder Bote: Huskytouren sind die neue Attraktion
    „Zwölf sibirische Huskys, ein Alaskan Malamute und ein Boarder Collie gehören zum Team des 40-jährigen Hundeführers Sascha Bähr und der 53-jährigen Hundeführerin Marion Wehrle. Sie haben in Lenzkirch-Kappel eine Husky­station aufgebaut, die mit zahlreichen Angeboten die Freizeitmöglichkeit in der Region bereichert.“
  • Schwarzwälder Bote: Schon längst auf den Hund gekommen
    „Die Familie Gebelein war schon immer gerne in Skandinavien im Urlaub – und dort kommt man früher oder später mit dem Thema Huskys in Berührung. Im norwegischen Lillehammer und Finnland wurden die ersten Versuche unternommen. Seit drei Jahren haben die Gebeleins endgültig Feuer gefangen und das Schlittenhundefahren zu ihrem Hobby erkoren. Mittlerweile wurden bei hochkarätigen Wettbewerben beachtliche Erfolge eingefahren.“
  • SHZ: Hund und Herrchen im Gleichschritt
    „Christine Züge aus Berkenthin bei Ratzeburg fuhr mit ihrem Belgischen Schäferhund „Dasko“ das Dogscooter-Rennen mit. Per Roller zog sie der Malinois zwei Kilometer durch den Esinger Wohld.“
  • Whitehorse Daily Star: Quest organization ends another year with the books in the black
    „The financial statement presented at Wednesday evening’s annual general meeting showed net revenue of $25,939 after total expenses of $423,589 to run the race on the Yukon side of the border. Executive director Natalie Haltrich said Thursday the Quest organization has also finished paying off an outstanding the debt that was sitting at $58,000 when she came on board three years ago.“

[/ds_if]

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Wenn Du Musherclub.de ein kleines Dankeschön hinterlassen möchtest, kannst Du das z.B. via PayPal tun: 2,50€5€10€Dein Betrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.