Joar Leifseth Ulsom gewinnt Iditarod

Nach 9 Tagen und 11 Stunden hat Joar Leifseth Ulsom die über 1.000 Meilen des Iditarod 2018 als schnellster Musher bewältigt. Mit acht Hunden kam er am Mittwochmorgen in Nome (Alaska) ins Ziel. Aufgrund der heftigen Schneefälle gewinnt der gebürtige Norweger mit der langsamsten Zeit seit vier Jahren. Im vergangenen Jahr stellte Mitch Seavey mit 8 Tagen und 3 Stunden den bisherigen Streckenrekord auf. „Joar Leifseth Ulsom gewinnt Iditarod“ weiterlesen