Wie neurologische Frühförderung hilft, die Leistungsfähigkeit unserer Hunde zu steigern

Mit dem richtigen Maß an Frühförderung können Züchter das Leistungspotential ihrer Hunde besser heben.

Viele Züchter sind überzeugt, dass Leistung vererbt wird. Sie richten ihre Selektions- und Managementprozesse darauf aus, die leistungsfähigsten Welpen eines Wurfes zu erkennen, um mit ihnen weiter zu züchten. Wenn man auf die Analysen von Charles Darwin oder Francis Galton blickt, scheint das nur folgerichtig. Doch eine systematische Analyse der Vererblichkeit von Leistung erfolgte erst in den letzten Jahrzehnten. Patrick Cunningham hat in seiner 1991 erschienen Studie herausgefunden, dass die Leistungsvermögen nur zu etwa 35% von genetischen Faktoren bestimmt wird. Die restlichen zwei Drittel sind auf Training, Management und Ernährung zurückzuführen. Das erklärt unter anderem, warum Individuen trotz gleicher Genetik unterschiedliche Leistungsvermögen zeigen.

Dr. Carmen Battaglia, Genetikexperte des American Kennel Club, erklärt, dass die Unterschiede zwischen einzelnen Hunden vor allem auf die Verwendung von frühen Stimulationsmethoden zurückzuführen ist. Mit den richtigen Methoden ist es möglich, lebenslang anhaltende positive Wirkungen zu erzielen. Die Hunde werden stressresistenter, gesünder und leistungsfähiger, wenn sie in der Frühphase ihres Lebens richtig gefördert werden.

„Wie neurologische Frühförderung hilft, die Leistungsfähigkeit unserer Hunde zu steigern“ weiterlesen